In der Computertechnik bezeichnet man als Rack Server Rechner, deren Gehäuse in ein gemeinsames Regal (rack) bzw. Gestell eingebaut werden, das oft untrennbar klimatisierten Schrank steht. Andererseits schätzt Bergmann, dass wir in den kommenden zehn Jahren die ersten Ansätze für 128-Bit-Computing sehen werden, diesbezüglich verwies er auf das Projekt, das auch einen RISC-V-Ableger pflegt. Plus die Tower Server arbeiten die Rack Server mit Intel Xeon Prozessoren. Auch die als Blade Server angebotenen Dell Server arbeiten mit Intel Xeon Prozessoren. Alle Tower Server verwenden Intel Xeon Prozessoren. Rack Server sparen Platz und lassen sich leicht erweitern. Innerhalb der Familie der Dell Server findet man die Reihen PowerEdge Tower Server, PowerEdge Rack Server und PowerEdge Blade Server, die auf unterschiedliche Ansprüche der Kunden ausgelegt sind. Dell überzeugt seine Kunden sowohl mit einem guten Kundendienst als auch der guten Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Ein so umfassendes Angebot und Sortiment kann kaum irgendein anderer Hersteller seinen Kunden anbieten und das langjährigen Erfahrung innerhalb Servertechnologie besitzt das Unternehmen zusätzlich die Kompetenz und das Know-How welches anspruchsvolle Kunden benötigen.

Bevor Sie einen oder mehrere Server kaufen, sollten Sie sich vorher informieren, welcher für Sie bzw. für Ihrer Firma infrage kommt.

Damit bietet Dell ein rundum sorglos Paket, welches Sie in diesem Land mit jedem Dell-Server aus unserem Sortiment kaufen können. Alle Angebote in unserem Sortiment sind gut ausgewählt und optimal auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Die maximale interne Speicherkapazität beträgt so weit wie 12 TB. Der PowerEdge T630 dagegen, das leistungsstärkste Modell der Reihe, verfügt über bis zu 24 DIMM Steckplätze für Chips des Typs DDR4. Damit ergibt sich eine maximale interne Speicherkapazität von 16 TB. Das gegenwärtige Spitzenmodell, der PowerEdge R920, verfügt über 24 Steckplätze für Memorychips des Typs DDR4. Pro Blade gibt es bis zu 6 Steckplätze für Memorychips vom Typ DDR3. Wegen der schmalen Form ihres Gehäuses, das an eine Messerklinge erinnert, erhielten diese Systeme den Namen Blade Server. Diese perfide Form der Überwachung kann man selbst dann unmotiviert sein, wenn man grundsätzlich nichts Illegales im Sinn hat. Damit kann der Server mit einer internen Speicherkapazität so weit wie 96 TB ausgestattet werden. 8 2,5-Zoll-Festplatten oder 4 3,5-Zoll-Festplatten. Intern kann das Einstiegssystem auf so weit wie 16 TB Speicherkapazität erweitert werden. 24 2,5-Zoll-Festplatten. Auch die doppelte Anzahl an DIMMs (max.

12 DIMMs DDR3 und einem RAM von 384 GB, sowie max. Prozessoren verbaut werden. Der maximal erweiterbare RAM liegt bei 1,5 TB und eine Remote-Verwaltung ist standardmäßig vorbereitet. Das Einstiegsmodell, der PowerEdge T110 hat 4 Steckplätze für RAM Memory. Welche Geräte gehören zur Serie Dell PowerEdge? Wir bieten ihnen viele Serverlösungen von Dell an, angefangen von einfachen bis speziellen Tower-Servern, über Rack- und Blade-Server bis hin zur großen Auswahl an C-Servern. Aufgrund der vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten bietet Dell Server jeder Kategorie an, von Einsteigermodellen bis hin zu Hochleistungsgeräten für Rechenzentren. Dell bietet damit ein vielseitig einsetzbares Serversystem an, welches in den unterschiedlichsten Varianten und Kombinationen erhältlich ist. In der Reihe PowerEdge Tower Server bietet Dell gegenwärtig 7 verschiedene Modelle an, die sich durch unterschiedliche Leistungen und Konfigurationsmöglichkeiten auszeichnen.